Rentner aufgepasst! 3.000€ Bonus: Fakt oder Fake?

Sie liegt dem Petitionsausschuss des Bundestag vor: die Eingabe des Sozialverbandes Deutschland für eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 3000 Euro für alle Rentner und Rentnerinnen. Lesen Sie hier die Einzelheiten!

Sie soll jetzt kommen, die Inflationsausgleichsprämie von 3000 Euro für alle Rentner - das fordert die Petition des SoVD.
Foto des Autors

von

geprüft von

Die Inflation hat in den letzten beiden Jahren unglaubliche Höhen erreicht. Viele Menschen haben unter der hohen Teuerungsrate gelitten. Aber viele Menschen haben auch einen finanziellen Ausgleich erhalten, insbesondere Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte. Wer keinen Ausgleich erhalten hat, waren Rentner, trotz Protestes von Wohlfahrtsverbänden. Das Argument des Staates: kein Geld vorhanden!

Nunmehr hat der SoVD, der Sozialverband Deutschland, eine Petition im Bundestag zur Durchsetzung der Inflationsausgleichsprämie für Rentner eingereicht.

Was genau gefordert wird, beleuchten wir in unserem Artikel.

Petition des SoVD: Inflationsprämie für Rentner in Höhe von 3000 Euro

Der SoVD hat eine Petition gestartet: 3000 Euro Inflationsausgleichszahlung an alle Rentner!

Taten statt Worte: der SoVD hat eine Petition beim Bundestag eingereicht: Die Inflationsausgleichszahlung von 3000 Euro für alle Rentner soll kommen!

Viele Bevölkerungsgruppen haben einen Inflationsausgleich erhalten, insbesondere Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst. Auch private Arbeitnehmer haben Inflationsausgleichsprämien bekommen.

Diese Inflationsausgleichsprämien waren als Antwort auf die seit 2021 horrend gestiegenen Preise gedacht. Strom, Gas, Lebensmittel – die Preise hierfür sind quasi explodiert. Der Gesetzgeber hat Arbeitgebern ermöglicht, ihren Arbeitnehmern eine Steuer- und sozialabgabenfreie Inflationsausgleichsprämie zu zahlen. Eine solche Zahlung wurde auch in vielen Tarifverträgen on Gewerkschaften und Arbeitgebern vereinbart. Im Tarifvertrag des Bundes ist sogar vorgesehen, das pensionierte Beamte eine solche Prämie erhalten.  Auch das Bürgergeld wurde 2024 mit Rücksicht auf die Inflation stark angehoben, s. hier: Bürgergelde Erhöhung 2024.


Rentner haben bisher keinen Inflationsausgleich erhalten

Rentner haben bisher keinen Inflationsausgleich bekommen. Ja, zwar sind die Renten in den letzten beiden Jahren erhöht worden und werden auch zum 1. Juli 2024 erneut erhöht. Aber mit einer Inflationsausgleichsprämie sind diese Rentenerhöhungen nicht vergleichbar. Die beschlossene Rentenerhöhung von 4,57 Prozent reicht aber nicht aus, um die inflationsbedingten Mehrkosten der vergangenen Jahre zu kompensieren.

Aus diesem Grund hat der Sozialverband Deutschlands eine Petition in den Bundestag eingereicht. Er fordert damit die Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie. Es handelt sich dabei um einen Protest gegen die Ungleichbehandlung der Rentner. Nach Ansicht des Wohlfahrtsverbandes müssen alle  Rentner eine Inflations­ausgleichs­prämie ausgezahlt bekommen.

Welche Wirkung kann die Petition zum Inflationsausgleich haben?

Eine Petition kann nur dann eine Wirkung erzielen, wenn sie von vielen Bürgern mitgetragen wird. Deshalb ist jeder aufgerufen, die Petition mit zu unterzeichnen. Das soll auch online möglich werden.

Aber selbst dann, wenn Millionen mitunterzeichnen, bleibt fraglich, ob die Petition die beabsichtigte Wirkung erzielen wird und Rentner eine Inflationsausgleichszahlung in Höhe von 3000 Euro erhalten. Es dürfte schlicht und einfach daran scheitern, das der Bund nicht über genügend Geld für eine solche Zahlung verfügt. 3000 Euro für jeden der 21 Millionen Rentner – das sind 63 Milliarden Euro!

Dennoch: je mehr Menschen unterzeichnen, desto eher wird sich die Politik mit dem Thema der finanziellen Gerechtigkeit befassen.

Wir, der Verein für soziales Leben e.V., unterstützten die Petition!


Quelle

Sozialverband Deutschland