Kindergeld-Erhöhung: So viel mehr Geld gibt es ab 2025 pro Kind

Das Kindergeld soll erhöht werden - um 5 Euro! Viel zu wenig, sagen Sozialverbände! Was ist mit der Kindergrundsicherung? Ist sie auf Eis geschoben. Hintergründe hier in unserem Beitrag!

Lächerliche Kindergeld Erhöhung um 5 Euro Anfang 2025
Foto des Autors

von

geprüft von

Die Bundesregierung will die finanzielle Situation für Familien 2025 verbessern. Sie plant, das Kindergeld und auch den Kindersofortzuschlag für bedürftige Familien zu erhöhen. Auch an der Kindergrundsicherung wird weiter gearbeitet.

Um wie viel das Kindergeld angehoben werden soll und welche weiteren finanziellen Leistungen für Familien mit Kindern geplant sind, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Kindergelderhöhung 2025 um 5 Euro

kindergeld minimal erhoeht 2025

2025 soll das Kindergeld erhöht werden – um 5 Euro. Eine zu geringe Summe, finden wir!

Das Kindergeld soll im Jahr 2025 um 5 Euro pro Kind und Monat angehoben werden.

Die Kindergelderhöhung 2025 ist an sich eine gute Sache. Familien- und Wohlfahrtsverbände hatten jedoch deutslich mehr erwartet. Die Erhöhung um lediglich 5 Euro ist auch eine Ungleichbehandlung im Vergleich zum steuerlichen Freibetrag, der für Besserverdiener zur Anwendung gelangt.


Kindersofortzuschlag 2025 um 5 Euro erhöht

Wie das Kindergeld soll auch der Kinderzuschlag für bedürftige Familien angehoben werden. Der Kindersofortzuschlag ist Teil des Bürgergeldes für Kinder. Auch er soll um 5 Euro erhöht werden

Bessere Angebote in der Kita

Der Bund will zudem in die Qualität der Kitas investieren. Der Haushaltsplan sieht hier Ausgaben von 2 Milliarden Euro für 2025 vor.


Gleiches Geld für Freiwilligendienste

Gelder für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) soll es im gleichen Umfang geben, wie sie  2023 von den Trägern in Anspruch genommen worden sind.

Viele junge Menschen nutzen das FSJ oder den BFD nach Abschluss der Schule, um ihren persönlichen Horizont zu erweitern und gleichzeitig etwas für die Gemeinschaft zu tun.  Der BFD kann auch von älteren Menschen absolviert werden.

Kindergrundsicherung in Bearbeitung

An der Umsetzung der für 2025 geplanten Kindergrundsicherung wird ebenfalls weiter gearbeitet. Der bereits bestehende Gesetzentwurf soll überarbeitet und verbessert werden.

Allerdings dürfte die Einführung der Kindergrundsicherung nach hinten geschoben worden sein und nicht Anfang 2025 kommen. Denn: die Kindergrundsicherung soll das Kindergeld ersetzen. Wozu also eine Erhöhung des Kindergeldes 2025, wenn die Kindergrundsicherung kommt? Wohl nur, weil sie eben noch nicht Anfang des Jahres kommen wird. So sieht es auch der VdK.


Zusammenfassung zur Kindergelderhöhung 2025

Das Wichtigste zum Schluss kurz zusammengefasst:

  • Das Kindergeld soll 2025 um 5 Euro erhöht werden. Wohlfahrtsverbände hatten eine deutlichere Erhöhung gefordert.
  • Der im Bürgergeld für Kinder enthaltene Kindersofortzuschlag wird ebenfalls um 5 Euro angehoben werden.
  • Die Kindergrundsicherung wird voraussichtlich nicht zum 1. Januar 2025 starten.