Empfänger gehen leer aus – Keine Bürgergeld-Erhöhung 2025

Gegenwärtig wird über die Bürgergeld Erhöhung 2025 diskutiert. Rechte Parteien wollen Sie ausfallen lassen. Bundesarbeitsminister Heil prognostiziert anhand der gesetzlichen Berechnungs-Mechanismen eine Nullrunde. Lesen Sie hier die Einzelheiten!

Ist die Bürgergeld Erhöhung 2025 eine Nullrunde?
Foto des Autors

von

geprüft von

Das Wichtigste vorab

  • Bundesarbeitsminister Hubertus Heil prognostiziert “Nullrunde” bei Bürgergeld Erhöhung 2025
  • Auch rechtsorientierte Partei wollen keine Bürgergeld Erhöhung 2025
  • Die Anhebung des Bürgergeld Regelsatzes 2025 ist jedoch an einen gesetzlichen Mechanismus gebunden. Es spielen in erster Linie die Inflation und die Entwicklung der Löhne eine Rolle.
  • Genaue Zahlen lassen sich zum jetztigen Zeitpunkt für den Regelsatz 2025 noch nicht nennen.

Die Diskussion um die nächste Bürgergeld Erhöhung zum 1. Januar 2025 findet bereits jetzt statt. Einige Parteien fordern den Stopp der Erhöhung oder eine Kürzung der Erhöhung. Das scheint offensichtlich aber nicht möglich, da es gesetzliche Vorgaben gibt, die einzuhalten sind. Zum 1. Januar 2025 wird es voraussichtlich keine Bürgergeld Erhöhung geben, oder nur eine minimale. Davon geht Bundesarbeitsminister Heil aus.

Wir erklären in folgendem Beitrag, was hinsichtlich der Bürgergeld Erhöhung 2025 zu erwarten ist.

FDP: keine Bürgergeld Erhöhung 2025

Wie hoch fällt die Bürgergeld Erhöhung 2025 aus?
Bildquelle: Canva

Bereits jetzt wird über die Bürgergeld Erhöhung 2025 diskutiert. Gibt es eine Nullrunde? Ermessen der Regierung besteht nicht. Der Erhöungsmechanismus ist gesetzlich geregelt.

Angesichts der Haushaltslage fordert die FDP, dass die Bürgergeld Erhöhung 2025 ausfallen müsse. Das Bürgergeld darf dann nicht steigen. Die Argumentation des FDP Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Christian Dürr, lautet: “Wenn das Bürgergeld 2024 stärker ansteigt als die Inflation, muss es im Jahr darauf eine Nullrunde geben.” 

Bundesarbeitsminister: gesetzliche Regelung gibt Bürgergeld Erhöhung 2025 vor

Der Bundesarbeitsminister erklärte zur Bürgergeld Erhöhung 2025: Die nächste Erhöhung könnte schon vom Gesetz her “sehr, sehr niedrig” ausfallen.

Denn, die Erhöhung des Bürgergeldes zum 1.1.2025 spiegele die Inflation wider, sagte Hubertus Heil. Wenn die Inflation sinke, werde auch die nächste Bürgergelderhöhung kleiner ausfallen.

Da im Jahr 2024 die Inflation voraussichtlich weiter sinken wird, wie das auch jetzt schon der Fall ist und war, so wird auch die Erhöhung des Bürgergeldes zum 1. Januar 2025 deutlich niedriger ausfallen, als die letzte Erhöhung. Möglicherweise findet überhaupt keine Erhöhung statt.

Das ist keine politische Willkür, sondern der gesetzlich vorgesehene Mechanismus, der dafür sorgt, das hilfebedürftige Menschen ihr Existenzminimum sichern können – so viel Geld muss ihnen zur Verfügung stehen – mehr nicht.

Diskussion um Erhöhung des Bürgergeldes 2025

Die Diskussion um die Erhöhung des Bürgergeldes 2025 ist überflüssig. Die gesetzliche Regelung ist ausgewogen, spiegelt die Inflation und die Erhöhung der Gehälter wieder.

Dies haben wir bereits an anderer Stelle erklärt: Bürgergeld Erhöhung – der gesetzliche Mechanismus.

Die Bundesregierung hat keinen Ermessensspielraum bei der Bürgergeld Erhöhung. Da würde auch keine Gesetzesänderung helfen, denn das Existenzminimum ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland abgesichert. Das ist Ausfluss der Menschenwürde und des Sozialstaatsgebots.

Bürgergeld Regelsatz-Erhöhung 2025 – genaue Zahlen

Die genauen Zahlen einer Bürgergeld Erhöhung 2025 können erst im 3. Qurtal des Jahres 2024 ermittelt werden. Erst dann kann der Bürgergeld Regelsatz 2025 auf den gesetzlichen Weg gebracht werden. Klar ist: er wird niedriger als in diesem Jahr ausfallen, wenn die Inflation rückläufig ist. Wie hoch die Anhebung des Bürgergeld Satzes sein wird, steht aber gegenwärtig noch in den Sternen.

Bürgergeld Erhöhung 2025 – Zusammenfassung

  • Der Bürgergeld Regelsatz wird gegenwärtig an ca. 5,5 Millionen Erwachsene und Kinder ausgezahlt wird. Aus verfassungsrechtlichen Gründen ist er an die allgemeine Preisentwicklung gekoppelt. Im Herbst dieses Jahres wurde die Bürgergeld Erhöhung 2024 von 12,2 Prozent von der Bundesregierung mit Zustimmung der CDU Mehrheit im Bundesrat beschlossen.
  • Die Bürgergeld Erhöhung 2025 wird voraussichtlich sehr gering ausfallen. Möglicherweise gibt es eine Nullrunde.